• Thema

  • Technologie

Acrobat DC: Zuerst überlegen, dann installieren

Acrobat DC ist über die Creative Cloud Desktop App verfügbar (siehe Screenshot oben). Doch Vorsicht: Die Installation von Acrobat DC entfernt ältere Acrobat-Versionen, auch auf dem Mac.Wer also auf Plug-Ins angewiesen ist, die noch nicht im Acrobat DC laufen, sollte das Update nicht machen. Über die Creative Cloud lässt sich die vorherige Acrobat-Version nicht mehr holen – Forumsbeitrag (Englisch) zum Thema.

Update: Adobe bietet die alten Installer zum Download (Danke https://twitter.com/DotsPlusPixels)An die Prepress-Werkzeuge von Acrobat kommst du über die Abteilung «Werkzeuge» – siehe Screenshot. Willst du diese Prepress-Werkzeuge immer im Zugriff haben, kannst du sie über «Verknüpfung hinzufügen» oder via Drag and Drop der Werkzeugpalette am rechten Bildschirmrand hinzufügen (vgl. Screenshot).Yves Apel beschreibt in seinem Blog noch eine Lösung, falls sich PDF-Dokumente im neuen Acrobat nur langsam öffnen.

Noch mehr finden:

  • Thema

  • Technologie

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

Eine Antwort

  1. auch das versteht wieder niemand…..
    indesign gibts bald in zig versionen, aber acrobat wird entfernt….
    wieder absolut unverständlich….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • Newsletter abonnieren

    Noch mehr finden:

    • Thema

    • Technologie

    Dein Gerät ist aktuell offline.