• Thema

  • Technologie

Android Phones lassen sich bald mit Mimik steuern

Android 12 befindet sich aktuell in Beta-Phase 4 (von geplanten 6). Laut XDA-Developers kommt mit dem neuen Release auch ein neues Accessibility-Feature: Gesichtsausdrücke. Die Frontkamera wird also zum Steuergerät fürs Smartphone. Das ganze läuft über die Accessibility-Suite-App. Leider ist das Update noch nicht offiziell im Play Store.

Wenn die Kamera für dieses Feature aktiv ist, wird ein dauerhaftes Benachrichtigungssymbol angezeigt, um darauf hinzuweisen, dass die Kamera läuft.

Aktuell gibt es noch ein Problem mit dieser neuen Funktion: Die Entwickler empfehlen, das Smartphone einzustecken, wenn dieses Feature aktiv ist, da die Funktion sehr stromintensiv ist.

Mögliche Gesichtsausdrücke für die Steuerung:

  • Mund öffnen
  • lächeln
  • Augenbrauen heben
  • links schauen
  • rechts schauen
  • nach oben schauen

Steuerbare Funktionen:

  • Pause Camera Switch
  • Toggle auto-scan (disabled)
  • Reverse auto-scan
  • Select
  • Next
  • Previous
  • Touch & hold
  • Scroll forward
  • Scroll backward
  • Home
  • Back
  • Notifications
  • Quick Settings
  • Overview

Noch mehr finden:

  • Thema

  • Technologie

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
1
what?
0
meh.
2
hahaha
1
Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • publishingblog-News
    jeden Dienstag in deiner Inbox
    • Publishing-Strategie Hame Ulrich

    Noch mehr finden:

    • Thema

    • Technologie

    Dein Gerät ist aktuell offline.