• Thema

  • Technologie

Dynamische Inhalte in WordPress

WordPress ist von Haus aus ein Blog-System. Mit den Jahren hat es sich zum CMS gemausert, das aber in seiner Grundausstattung immer noch primär zwischen chronologischen Posts und statischen Seiten unterscheidet. Zu diesen zwei Content Types gibt es Taxonomien, namentlich die Kategorien und Schlagworte. That’s it.

Dabei kann WordPress eigentlich viel mehr. Da im Hintergrund ja alles in einer Datenbank gespeichert wird, können wir diese Datenbank beliebig mit weiteren Inhaltstypen, Metadaten und Inhaltsfeldern erweitern. Und wie in jeder Datenbank können wir diese Daten verknüpfen, automatisch berechnen und daraus dynamische Inhalte für unsere Webseite generieren.

Beispiel gefällig?

Tönt alles ein wenig theoretisch? Hier kann ich dir ein Beispiel zeigen, wie ich auf unserer Firmen-Homepage mit dynamischem Inhalt arbeite. Ich habe für alle Team-Mitglieder einen eigenen Content-Type erstellt. Zu jedem Edupartner hab ich über diverse eigene Datenbank-Felder Informationen zusammengetragen: Mail, Telefon, Social-Media-Links. Aber auch je drei Dinge, die man über die Person wissen sollte. Aus diesen Informationen generiert mit WordPress für jedes Team-Mitglied automatisch eine Portrait-Seite (rechts)

Auf der Teamseite hab ich ein dynamisches Grid erstellt (links), das ebenfalls aus der Datenbank gefüttert wird. Da bei jedem Mitglied in einer eigenen Taxonomie auch erfasst wird, für welche Abteilung er / sie arbeitet, kann ich dieses Grid über diese Metadaten auch filtern.

Wenn man gerne codet, kann man diese Funktionen direkt in der Datenbank einpflegen und in WordPress integrieren. Es gibt aber auch zwei hervorragende Plugins, die einem diese Arbeit abnehmen.

ACF – Advanced Custom Fields

Link zur Homepage von ACF

ACF gibts seit 10 Jahren. Am Anfang stand ein Plugin, mit dem man zu den bestehenden Inhaltstypen “Seite” und “Beitrag” eigene Datenfelder hinzufügen konnte. Später wurde das Plugin um viele weitere Funktionen erweitert und es hat sich eine grosse Community gebildet, die rund ACF mit weiteren Plugins weiter Funktionen bereitstellt.

Das führt dazu, dass man mit ACF zwar alles machen kann, dass man sich aber die nötigen Erweiterungen und Informationen etwas zusammensuchen muss. Die Community hat zudem in den letzten Tagen grad eine kleine Schockwelle verpasst bekommen, weil der Entwickler von ACF die Rechte an seinem Plugin verkauft hat. Zwar sind keine Änderungen im Preismodell geplant, solche Übernahmen lösen aber natürlich immer Unsicherheit aus.

ACF ist eine solide und gute Wahl, wenn man in WordPress mit dynamischen Inhalten arbeiten möchte. Simea und das Team von Morntag setzen das Plugin intensiv ein.

Das Bild zeigt einige Möglichkeiten von ACF. Man kann zum Beispiel eigene Felder definieren und mit Inhalt befüllen.

Crocobloc JetEngine

Link zur Homepage von Crocobloc

Ich selber habe vor einigen Jahren die JetEngine von Crocobloc entdeckt und mir eine Lizenz beschafft. Hier bekommt man alle Funktionen aus einer Hand. Das Plugin wird laufend weiterentwickelt und mit immer neuen Funktionen ausgestattet. Der Support ist flink, die Dokumentation gut. Dafür zahlt man seinen Preis, der ist es mir aber wert.

JetEngine war zu Beginn vor allem auf Elementor-User ausgerichtet. In den letzten Monaten bemüht sich Crocobloc aber, alle Funktionen auch in Gutenberg zur Verfügung zu stellen. Mit dem letzten Update sind da wieder ganz viele, beeindruckende Möglichkeiten hinzugekommen.

Crocobloc JetEngine ist ein Rundum-Sorglos-Paket, mit dem man WordPress um alle möglichen dynamischen Funktionen erweitert.

Mit dem Einsatz von JetEngine hat sich meine Arbeit in WordPress verändert. Ich denke viel häufiger an Datenbankfunktionen, modularen Inhalten und cleveren Verknüpfungen herum. WordPress dient mir dann “nur” noch zur Darstellung meiner Datenbankstrukturen – wobei hier die Designarbeit dank Elementor und den JetEngine-Widgets leicht von der Hand geht.

Do it yourself!

Möchtest du in WordPress selbst mit dynamischem Content arbeiten? Dann hab ich dir einen aktuellen Tipp:

Auf dem Kanal von WPTuts läuft zur Zeit eine gute (englischsprachige) Serie, in der alle dynamischen Funktionen von WordPress gezeigt werden. Der Host Paul C. zeigt auf sehr verständliche Art am Beispiel einer Immobilienseite alle Funktionen von JetEngine. Wer dem Tutorial folgt, kann die Funktionen problemlos auch mit ACF umsetzen und wird nachher WordPress in einem ganz anderen Licht betrachten. Ich schwör!

Noch mehr finden:

  • Thema

  • Technologie

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Was denkst du dazu?
yeah!
4
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • Newsletter abonnieren

    Noch mehr finden:

    • Thema

    • Technologie

    Dein Gerät ist aktuell offline.