• Thema

  • Technologie

GREP-Trick: Leerzeichen in Ziffern mit Festwerten ersetzen

Ist das korrekt: Man kann nur suchen nach beliebigen Ziffern, nicht aber ersetzen? Die beliebige Ziffer ist nicht intern abgespeichert? Ich würde gerne suchen nach «ZifferLeerschlagZiffer» und ersetzen mit «ZifferFestwertZiffer».

Das geht tatsächlich mit InDesign. Aber nicht über die “Text”-Suche, du musst auf “GREP” umschalten (siehe Screenshot). Dann kannst du das, was du später wieder einfügen willst, in Klammern setzen (gruppieren) und über das $-Zeichen beim Ersetzen wieder einfügen.

Beispiel oben

Suchen
\d sucht nach einer beliebigen Ziffer. Gefolgt von einem Leerzeichen, gefolgt wieder von einer beliebigen Ziffer. Die beliebigen Ziffern werden in Klammer gesetzt, um sie beim Ersetzen wieder einfügen zu können.

Ersetzen
$1 fügt die erste Gruppe ein, in unserem Beispiel also die erste beliebige Ziffer. ~< fügt den Festwert ein (kannst du aus dem Menü des Panels holen). $2 fügt die zweite Gruppe ein, in unserem Beispiel die zweite beliebige Ziffer.

Noch mehr finden:

  • Thema

  • Technologie

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

3 Antworten

  1. Komfortabler geht es mit:
    accountingNumbers_De.jsx
    Das Script gruppiert Zahlen mit auswählbaren Leerräumen oder dem Tausenderpunkt.
    Wenn vierstellige Zahlen zusammen bleiben sollen, so ist auch dies bestimmbar.
    Diese Version des Script ist von mir Deutsch lokalisiert worden.
    Da drin werkelt natürlich GREP!

    Soweit so gut.

    In der Praxis hat man auch Zahlen die mit einem Punkt oder einem beliebigen Leerraum versehen sind. Um die Zahlen von alledem zu befreien, um das Script anwenden zu können, habe ich eine GREP-Abfrage erstellt, die dass erledigt.
    Da GREP ja sehr gewissenhaft ist, werden auch die Punkte in einer Datumsangabe wie 9.5.17 oder 09.05.2017 und anderen Zahlen mit Punkten oder Leerräumen entfernt. (Der 9. Mai 2017 bleibt unangetastet.)
    Um sich nicht unnötig Arbeit zu machen, sollte man die GREP-Abfrage und das Script nur auf den markierten Text anwenden!
    Die GREP-Abfrage heißt:
    in Zahlen Leerräume und Punkt löschen.xml
    (Der Dateiname der .xml erscheint in den gespeicherten Abfragen.)
    Die xml braucht nur in den Ordner
    GREP
    im Ordner
    Find-Change Queries
    gespeichert werden. Wenn man das Script im Scripts Panel gespeichert hat, braucht man nur zwei Ebene runter, die Find-Change Queries befinden sich auf der gleichen Ebene wie der Scripts Ordner.
    So ist nebenbei auch gesagt wie man gespeicherte Abfragen von einem Rechner auf andere bekommt.
    Getestet auf der CS4 sollte aber auch in eueren Versionen funktionieren.

    Hier der Link zu beiden Dateien:
    http://www.krehl-herz.de/download/ZahlGrupGREP_IK.zip

  2. Lieber Haeme
    Das funktioniert zwar so, ist aber auch mit Vorsicht zu genießen, weil da auch Leerräume zwischen zwei Zahlen angefasst werden (und ja, das hat man im wissenschaftlichen Buchsatz regelmäßig). Ich bevorzuge, mir die Daten mit einem Punkt in den längeren Zahlen anliefern zu lassen, und stelle dann diese Punkt zwischen Zahlen via Zeichenformat auf “unsichtbar” …
    Gruß
    Frank Münschke dwb
    IDUG Rhein/Ruhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • publishingblog-News
    jeden Dienstag in deiner Inbox

    Noch mehr finden:

    • Thema

    • Technologie

    Dein Gerät ist aktuell offline.