• Thema

  • Technologie

Haemes Senf: 1110 Fehler gemeldet und doch nichts klar

01_haemes_senfSinnvolle Fehlermeldungen und Fehlerprotokolle sind selten. Kürzlich habe ich Adobes Formulierung einer InDesign-Meldung auf die Schippe genommen, jetzt wurde mir ein mehr als 1000 Seiten starkes Fehlerprotokoll einer einseitigen PDF-Datei zugespielt. Dies als Report eines Online-Prüfdienstes, der auf Endanwender losgelassen wird. Auf der einseitigen Anzeige wird jeder Bildpixel dokumentiert und mit einem möglichen CMYK-ICC-Profil verglichen. «Ich hatte die Idee, unsere Datenlieferanten bei diesem Prüfdienst vorbeizuschicken, bevor wir die Daten weiterverwenden. Das hat sich erledigt, jedenfalls für die aktuelle Version des Prüfdienstes», meinte der versierte Anwender mit zwinkerndem Auge.Ein klassisches: «Wie sage ich es meinem Gegenüber, damit es ihm wirklich was bringt?» Eine Riesenherausforderung für uns Fachidioten. Dabei möchte man doch das ganze Repertoire an Fachchinesisch präsentieren. Nein, sprechen wir statt von «SEO» von Anpassungen, dass die Website gut gefunden wird. Statt von «Parent Element» vom Mutti auf der Musterseite. Ich finde, eine solche Sprache macht auch viel mehr Spass und beweist, dass man auch verstanden hat, wovon man spricht.

2017-02-24_9-13-04 Eine über 1000 Seiten starke Fehlermeldung. Spontanes Lächeln, mehr bleibt nicht.

Noch mehr finden:

  • Thema

  • Technologie

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • publishingblog-News
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox

    Noch mehr finden:

    • Thema

    • Technologie

    Dein Gerät ist aktuell offline.