• Thema

  • Technologie

Illustrator kann jetzt HEIF und WebP

Der nagelneue Illustrator 2022 kann jetzt mit den Datenformaten HEIF (High-efficiency Image Format) und WebP umgehen. Er kann diese beiden Datenformate direkt öffnen oder platzieren (verknüpfen oder einbetten). Leider ist der Export von WebP und HEIF bis jetzt nicht vorgesehen.

WebP

WebP ist ein Bildformat, das sowohl verlustbehaftete als auch verlustfreie Komprimierung verwendet und Animationen sowie Transparenz unterstützt. Es wurde von Google entwickelt und wird als Nachfolgeformat von JPEG, PNG und GIF gehandelt. Allgemein sind WebP-Dateien kleiner als ihre Entsprechungen in JPEG, PNG und GIF. Werden Websites auf Speed optimiert, gehört da meist auch die Verwendung von WebP statt der alten Formate dazu.

HEIF

HEIF (High Efficiency Image File Format) ist ein Containerformat für die Speicherung von Einzelbildern und Bildsequenzen. Apple war der erste grosse Anwender des Formats im Jahr 2017 mit der Einführung von iOS 11.

Haeme Ulrich

Haeme Ulrich ist “Publishing + Business Coach” bei morntag. Seine Schwerpunkte sind Publishing-Strategie, agiles Projekt-Management und Leadership. In über 15 Ländern war er in den letzten 23 Jahren als Coach tätig.
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

Eine Antwort

  1. Ich finde es traurig, das Photoshop immer noch kein WebP nativ exportieren kann. Es ist zwar schön, dass Illustrator das jetzt kann – aber bei Vektoren exportiere ich doch in der Regel eine SVG…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • publishingblog-News
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox

    Dein Gerät ist aktuell offline.