• Thema

  • Technologie

InDesign Startup-Script checkt, ob PostScript Type 1 Schriften in Gebrauch sind

Adobe hat kürzlich bekannt gegeben, dass ab 2023 erscheinende Software keine PostScript Type 1 Schriften mehr unterstützt. Gregor Fellenz hat daraufhin ein Startup-Script für InDesign geschrieben, welches prüft, ob in einem geöffneten InDesign-Dokument solche Schriften in Gebrauch sind.

Download

Das Script steht auf GitHub zum kostenlosen Download.

Startup-Script installieren

Das Script sollte am besten gleich mit InDesign gestartet werden. Deshalb hat Gregor sein Script als Startup-Script vorgesehen. Startup-Scripts kopierst du in den Programmordner von InDesign in einen Ordner “startup scripts”.

Startup Scripts Adobe InDesign

Hinweis von InDesign

InDesign meldet übrigens seit dem letzten Update auch den Gebrauch der PostScript Type 1 Schriften:

Startup Scripts Adobe InDesign

Noch mehr finden:

  • Thema

  • Technologie

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

3 Antworten

  1. Heißt das, dass Type 1 Schriften nicht mehr verwendet werden dürfen bzw. können oder heiß das, dass es keinen Service bei Problemen mehr gibt?

    1. Adobe-Software, welche ab dann neu auf den Markt kommt, wird Type 1 Schriften nicht mehr unterstützen.
      Wobei: Betriebssysteme unterstützen Type 1 schon länger nicht mehr. In Probleme wird man eh kommen, wenn man nicht zu OpenType wechselt, auch ausserhalb der Adobe-Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • publishingblog-News
    jeden Dienstag in deiner Inbox

    Noch mehr finden:

    • Thema

    • Technologie

    Dein Gerät ist aktuell offline.