• Thema

  • Technologie

InDesign Text-Variablen – was sie können und was nicht

InDesign Text-Variablen – was sie können und was nicht
InDesign Text-Variablen – was sie können und was nicht

Für die IDUG Berlin habe ich mal geschaut, was mit den Text-Variablen in InDesign so los ist. Was geht, was nicht.

Warum war das ein Thema? Naja, weil ich in meinem Template-Projekten immer wieder mit Text-Variablen arbeite und viele Layouter und Layouterinnen nicht so richtig wissen, warum hier und dort Text automatisch angezeigt wird oder was da sonst noch für eine Magie abläuft.

Und immer wieder denke ich, das sind doch “nur” Variablen. Nix mit Magie. Einfach eine normale Funktion.

Scheinbar ist es jedoch dennoch sinnvoll, mal ein bisschen Licht ins Dunkle zu bringen. Die gesamte Veranstaltung ist aufgezeichnet worden und wer mag, kann ja mal reinschauen. Anfangs eben wirklich Einstieg, ab der Mitte des Videos vielleicht auch was für InDesign-Anwender und Anwenderinnen mit ein bisschen grösserer Erfahrung.

Viel Spass beim Wiederholen oder neu entdecken!

Liebe Grüsse – Heike

Inhalt Video

InDesign bietet die Möglichkeit, bestimmte Platzhalter zu setzen, und so bestimmte Inhalte an anderer Stelle abzubilden, beispielsweise:

  • Seitenzahlen automatisch korrekt abzubilden,
  • Überschriften werden zu lebenden Kolumnentiteln (auch genannt Kopfzeile),
  • Kapitelnummern zählen von selbst weiter,
  • Datumsangaben,
  • Bildunterschriften aus Metadaten,
  • Selbst definierte Inhalte, bspw. Ergänzungen bei Preislisten, z.B. Dieser Preis gilt nur bis <12/2022>.

Links

Wer sich mehr mit Variablen beschäftigen möchte, dem seien die folgenden Links empfohlen:

IDUG – die InDesignUserGroups im deutschsprachigen Raum

Und wer immer mal wieder gratis, aber nicht umsonst bei den InDesign-UserGroups teilnehmen möchte, kann sich hier mal umschauen:

IDUG Hamburg
http://idug-hamburg.de

IDUG Hanover
https://www.facebook.com/IdugHannover

IDUG Berlin
https://idug-berlin.de

IDUG Stuttgart
https://sites.google.com/satzkiste.de/idugs

Heike Burch

INDESIGN VERSTEHEN. UND DANN QUALITÄT ERZEUGEN. IST ES DAS, WAS DU SUCHST? Ich bringe Ordnung in deine InDesign-Dateien. Oder zeige dir, wie du selbst die besten Templates und Vorlagen erstellen kannst. Bei mir bist du richtig, wenn:  • • • deine InDesign-Dateien komplexer werden und du Hilfe brauchst  • • • du den Dingen in InDesign auf den Grund gehen willst (also einen Workshop oder ein Seminar brauchst)  • • • du deine Ruhe haben willst und Arbeit und/oder Verantwortung abgeben möchtest, aber die Qualität sehr gut bleiben oder werden soll?
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
2
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • publishingblog-News
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox

    Dein Gerät ist aktuell offline.