• Thema

  • Technologie

Komplizierter Sprachwechsel im InDesign: einfach via Script lösen!

Autoren: Patrice Büttiker, Reto Portner

Kennt ihr das? Ihr müsst ein fertiges Layout von Deutsch auf Französisch übersetzen. Die übersetzen Texte kommen vom Sprachdienstleistungsbüro. Doch was passiert mit den Absatzformaten und der französischen Mikrotypografie?

Im InDesign muss nun noch einiges erledigt werden. Zum Beispiel muss die Sprache des Textes umgestellt werden, damit die Trennungen und die Rechtschreibprüfung korrekt angewendet werden. Und dann wäre da ja auch noch die französische Mikrotypografie.

Die Sprache umzustellen, ist eigentlich keine grosse Sache, wenn man zuvor gute Absatzformate, die ihre Eigenschaften auch auf weitere Formate vererben, angelegt hat und diese Formate von jedem Benutzer sauber angewendet werden.

Doch wie oft ist das in der Praxis der Fall?

Wäre es nicht viel praktischer, man könnte per Knopfdruck:

  • die Sprache aller Texte im Dokument auf Französisch umstellen?
  • die Sprache aller Absatzformate (und wahlweise auch Zeichenformate) umstellen?
  • ein Achtelgeviert vor alle Ausrufezeichen, Fragezeichen gemäss den französischen Interpunktionsregeln setzen?
  • Anführungszeichen durch Guillements («/») ersetzen, natürlich ebenfalls mit einem Achtelgeviert getrennt?

Zum Glück lassen sich solche Routinearbeiten per Script automatisieren.

Unser Script mit genau diesen oben genannten Arbeitsschritten könnt ihr hier herunterladen.

Damit ihr das Script verwenden könnt, müsst ihr es installieren. Dafür öffnet ihr am einfachsten das Bedienfeld Scripte im InDesign (Fenster > Hilfsprogramme > Scripte) und wählt mit einem Rechtsklick «Im Finder/Explore anzeigen».
Anschliessend kopiert ihr das Skript ins Verzeichnis «Scripts Panel».
Ab sofort steht euch das Script im Bedienfeld «Scripte» zur Verfügung.

Erfahrene Anwender können das Script selbstverständlich im «ExtendScript Toolkit» oder «Visual Studio Code» an ihre eigenen Bedürfnisse anpassen.

Bist du ein erfahrener Anwender, schreibst selbst auch InDesign-Scripts, oder möchtest es lernen? Bist du interessiert an einem zukunftsgerichteten Arbeitsplatz in einem engagierten Unternehmen mit Sitz in Bern? Wir suchen Verstärkung und freuen uns auf deine Bewerbungsunterlagen an:
Giulia Rohrer, Leiterin Medienproduktion, giulia.rohrer@staempfli.com

Mit Scripts kann InDesign noch viel mehr, zum Beispiel ab jeglichen strukturierten Daten wie XML, CSV oder wie in diesem Beispiel für Interlaken Tourismus anhand einer Excel-Datei komplette Kataloge herstellen.

Im ersten Schritt analysieren wir die Datenquelle und prüfen, ob alle nötigen Informationen und Datensätze vorhanden sind. Weiter erstellen wir ein neues Layout oder bauen ein bestehendes Design für die gewünschten Anforderungen technisch um. Danach geht es an die Transformation der Daten, damit sie in der Layoutsoftware Adobe InDesign in einer berarbeitbaren Form vorliegen. Jetzt werden alle nötigen Arbeitsschritte per JavaScript programmiert, um die Datensätze ohne weitere Nachbearbeitung in der gewünschten Layoutform abzubilden.

Das folgende Video zeigt zuerst einen kurzen Blick auf die Datenquelle. Nach dem Start des Scripts werden im Dialog diverse Parameter wie der Typ der Layoutvorlage und der Pfad zu den Bildern gewählt. Für die korrekte Umrechnung von Schweizer Franken in Euro wird ein entsprechender Wert gesetzt. Jetzt beginnt der Zauber … Ein Datensatz nach dem anderen wird im gewünschten Erscheinungsbild zusammengestellt. Bilder und Logos werden zur Laufzeit automatisch platziert, die gewählte Sortierreihenfolge wird eingehalten, und ein Fortschrittsbalken informiert über den aktuellen Stand. Es macht einfach viel mehr Spass, ein Script auszuführen (und dieses natürlich vorher zu programmieren), als die ganzen Anforderungen händisch umzusetzen.

Schlägst du dich selbst täglich mit Routinearbeiten im InDesign rum? Hast du Daten aus einer Datenbank, einem Webshop oder in einer Excel-Datei und musst daraus regelmässig einen Printkatalog oder ein Magazin in InDesign herstellen? Vielleicht geht das ja effizienter, als du denkst. Am besten schilderst du dein Anliegen und kontaktierst uns: Giulia Rohrer, Leiterin Medienproduktion, Tel. 031 300 65 62, giulia.rohrer@staempfli.com

Über die Autoren

Reto Portner

Spezialist Systeme und Prozesse Medienvorstufe

reto.portner@staempfli.com

Ich bin gelernter Polygraf, habe in verschiedenen Betrieben im Raum Bern gearbeitet und arbeite nun seit 15 Jahren bei der Stämpfli AG.
In der Medienvorstufe setze ich täglich InDesign-Scripts um oder wende diese an – so kann ich effizient Kataloge oder Zeitschriften layouten.
Das Programmieren geht von einfachen Scripts für die Platzierung von PDFs in InDesign bis hin zu komplexeren Formen des Programmierens von Schnittstellen zwischen zwei Programmen.
In meinem Arbeitsalltag bin ich zudem zuständig für die Integration von Redaktionssystemen und für Anwenderschulungen zu den Systemen.
Für sämtliche Stämpfli Systeme betreue ich die Kundinnen und Kunden in der Umsetzung und leiste technischen Support, wenn mal etwas nicht rund läuft.

Patrice Büttiker

Spezialist Systeme und Prozesse Medienvorstufe

patrice.buettiker@staempfli.com

Nach meiner Ausbildung zum Polygrafen hat es mich schnell auf die technische Schiene des Berufs verschlagen. So folgte bald darauf die Weiterbildung zum Technopolygrafen.
Zurzeit erweitere ich mein Wissen an der Höheren Fachschule in einer Weiterbildung zum Techniker Informatik mit Schwerpunkt Interaktive Medien.

Ich arbeite seit gut drei Jahren für die Stämpfli AG. Als ich meine Stelle angetreten hatte, war ich noch nicht in der Lage, grossartige Scripts zu schreiben. Doch mit etwas Eigeninitiative, einem gewissen Freiraum während der Arbeitszeit und den passenden Projekten konnte ich mir das Wissen rund ums InDesign-Scripting aneignen.
Heute programmiere ich verschiedene Schnittstellen, implementiere Systeme für Kundinnen und Kunden und berate sie hinsichtlich der für sie geeigneten Systemlösung. Nebenbei arbeite ich ab und an noch selbst an einem Layout mit.

Noch mehr finden:

  • Thema

  • Technologie

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Aktuelle Jobangebote
  • FEED: publishingblog | Medienjobs und Stellen für Profis

  • Newsletter abonnieren

    Noch mehr finden:

    • Thema

    • Technologie