• Thema

  • Technologie

Macht Apple das iPad zum Touch-Laptop?

iPad OS mit Stage Manager.

Die Keynote auf der Apple Entwickler-Konferenz (WWDC 2022) schien auf den ersten Blick wenig spektakulär. Doch mit etwas Abstand lässt mich der Gedanke nicht los, dass da was Grosses losgetreten wurde: der langersehnte Touch-Laptop von Apple.

Jetzt wird das iPad geschmeidig

Das iPad ist bis heute trotz eigenem OS ein aufgeblasenes iPhone. Es gibt ein paar wenige Arbeiten – meist mit dem Apple Pencil – welche auf dem iPad einfacher von der Hand gehen, als auf dem Desktop. Doch so richtig produktiv ist das Ding bis heute nicht, es lässt sich einfach nicht geschmeidig durch unterschiedliche Anwendungen und offene Fenster hüpfen.

Genau hier setzt Apple mit dem auf der Keynote vom 6. Juni vorgestellten iPadOS 16 an: Geschmeidiges wechseln zwischen Applikationen und offenen Fenstern und sogar überlappende Fenster. Die krasse Neuerung – das ist eine klare Annäherung an ein Desktop-Betriebssystem – hört auf den Namen “Stage Manager”. Hinzu kommt überdies eine bessere Unterstützung für externe Monitore.

Zwei Linien: Klassisch und Touch

Seit Jahren warten wir vergeblich auf Touch-Laptops von Apple. Mit dem iPadOS 16 erhalten wir sie! Ich glaube, es gibt bei Apple künftig zwei Linien von tragbaren Produktiv-Geräten: die klassischen MacBooks mit macOS und die iPads mit dem heranwachsenden iPadOS.

Ich jedenfalls habe heute zu meiner Frau gesagt, dass ich vermutlich nur noch einmal ein MacBook kaufen werde und danach wohl mit einem performanten iPad besser bedient bin.

Ausschliesslich auf aktuellen iPads mit M1-Prozessor

Dieser neue “Stage Manager” läuft ausschliesslich auf neueren iPads mit einem M1-Prozessor. Apple begründet dies mit dem “fast memory swap”, welcher Speicherplatz als RAM nutzen kann, was offenbar einen M1-Prozessor voraussetzt.

Haeme Ulrich

Haeme Ulrich ist “Publishing + Business Coach” bei morntag. Seine Schwerpunkte sind Publishing-Strategie, agiles Projekt-Management und Leadership. In über 15 Ländern war er in den letzten 23 Jahren als Coach tätig.
Beitrag teilen
Was denkst du dazu?
Was denkst du dazu?
yeah!
2
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

2 Antworten

  1. Das wird auch langsam Zeit. Seit dem ersten iPad werde ich nicht so richtig warm damit, mehr zu tun als ein bisschen zu surfen und Notizen zu machen. Ich bin echt gespannt!

    1. Das geht mir auch so. Ausser für die Band, da nutze ich es intensiv. Aber hei, ich habe es nach 40 Jahren satt, mit einem Laptop am Rücken durch die Welt zu wandern. Ich will was portables, das ich auch nicht jeden Tag aufladen muss und das ein Modem mit eSIM hat und… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Hinweis: Es kann bis zu zwei Stunden gehen, bis dein Kommentar auf der Website erscheint. Bitte poste deinen Kommentar nur einmal 😉

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • publishingblog-News
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox

    Dein Gerät ist aktuell offline.