• Thema

  • Technologie

Mit CSS hochwertige Print-Layouts formatieren (Video-Interview)

“Content First” meint eine Quelle für unterschiedliche Ausgabekanäle. Als Datenformat kommt dabei meist XML oder HTML zum Einsatz. Dass aus XML und HTML eine Web-Ausgabe möglich ist, muss nicht erklärt werden. Mit CSS Paged Media können jedoch auch hochwertige Print-Layouts direkt aus XML und HTML erstellt werden. Dabei wird XML oder HTML mit CSS formatiert und nach PDF konvertiert.

Print CSS Rocks

Umgangssprachlich wird “CSS Paged Media” auch häufig als “Print CSS” bezeichnet. “Print CSS” ist in diesem Kontext nicht zu verwechseln mit der CSS2-Erweiterung für die Formatierung von gedruckten Websites. Eine gute Einführung in “CSS Paged Media” bietet die Website print-css.rocks.

Hinter dieser Website steckt Andreas Jung von Zopyx. Mit ihm habe ich zum Thema “Print CSS” gesprochen:

Noch mehr finden:

  • Thema

  • Technologie

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • publishingblog-News
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox
    • Banner für die Bestellung vom Affinity Publisher – Das umfassende Handbuch von Christian Denzler

    Noch mehr finden:

    • Thema

    • Technologie

    Dein Gerät ist aktuell offline.