• Thema

  • Technologie

press2id lädt WordPress-Beiträge ins InDesign (kostenlose InDesign-Erweiterung)

Um aus WordPress Inhalt ins InDesign zu holen, gibt es etliche Ansätze. Die direkte Datenbankverbindung mit einer InDesign-Erweiterung wie EasyCatalog. Dann gibt es Plugins für WordPress und InDesign, welche Daten über XML austauschen.
«press2id» geht den Weg über REST und JSON.

 

Technisch ein InDesign Script (mit Oberfläche) und eine XSL-Transformation. In der Bedienung super einfach. Der Inhalt des aufgerufenen WordPress-Beitrages wird in die «InDesign Place Gun» geladen.

So funktioniert das in der Praxis

Download/Installation (kostenlos!)

Das Script mit all den weiteren Ressourcen kannst du auf GitHub kostenlos herunterladen. Dort gibt es auch eine Anleitung für die Installation und Nutzung.
Zusätzlich hat Gregor seine Präso der IDUG Stuttgart online gestellt, wo er die InDesign-Erweiterung kürzlich gezeigt hat.

Feedback erwünscht

Was denkt ihr? Kommentiert doch wie die Wilden unten. Der Entwickler Gregor Fellenz nimmt Inputs gerne entgegen. Ich durfte selber auch «Geburtshelfer» sein und meinen Senf einbringen.

Noch mehr finden:

  • Thema

  • Technologie

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

15 Antworten

  1. tolles Tool…

    ich kriege leider nur bei vielen Domains einen Fehler im GUI Panel.. Bei Eingabe der URL kommt selbst bei euren Domains
    ein SSL Fehler:
    _________
    Es gibt ein Problem:
    Error: URL [https://www.publishingx.de] nicht gefunden [doScriptError:
    curl: (60) SSL certificate problem: certificate has expired
    More details here: https://curl.haxx.se/docs/sslcerts.html
    _________
    lg
    Christian

    1. Lieber Christian. Ich frage den Gregor (Entwickler der Erweiterung), ob er dir einen Tipp hat.

      Herzliche Grüsse
      Haeme

    2. Das Problem ist bekannt und kompliziert:

      Ende der letzten Woche ist das Root-Zertifikat „DST Root X1“ ausgelaufen, welches unter anderem von den weit verbreiteten Let’s Encrypt Zertifikaten eingesetzt wird. Vorausgesagt war ein Ausfall verschiedener Systeme, darunter mac OS 10.11 (El Capitan) und älter. Nach dem Ablauf hat sich allerdings ein bislang unbekannter Bug in OpenSSL offenbart, der dazu geführt hat, dass auch neuere mac OS Versionen betroffen sind. Dank an dieser Stelle an Frank von bescreen für diesen Hinweis.

      Um das Problem auf diesen Systemen zu umgehen, müsste press2id die SSL-Zertifikatfehler ignorieren. Das müsste man dann aber mit einem optional mit einem Häckchen machen, da diese Prüfung verständlicherweise nicht generell abgestellt werden kann. Konkret muss ich dazu press2id und restix erweitern. Ich werde das die nächsten Tage mal tun, du nicht nur du allein von dem Problem betroffen bist.
      Wenn du akut betroffen bist kann ich das via kostenplichtigen Support kurzfristig erledigen. Melde dich dazu via https://www.publishingx.de/

    1. Hi Erasmus. This is not possible today via this script. You could connect your InDesign via an ODBC connection to the MySQL database of WordPress. Then the sync would be possible in both directions. You would need an InDesign Plugin like EasyCatalog, comet or xactuell for this.

  2. Tolles Script! Funktioniert im Prinzip prächtig, allerdings importiert es nicht alle Post-Kategorien. Es könnte daran liegen, dass WP in meinem Beispiel beigebracht wurde, neben „Posts”/„News“ auch „Termine” zu kennen (es ist also kein WP out of the box).
    Kann man das dennoch irgendwie administrieren?

  3. Hi Ulrich, nun hab ich auch den Javascriptfehler gelöst. Man muss in Windows die InDesign.exe öffen mit Rechtsklick > Als Administrator ausführen. Das ist natürlich extrem nervig, aber hilft. Der 2. Hinweis ist WordPress ab Version 4.7. Hoffe, das hilft auch einigen anderen. Jetzt kann die eigentliche Arbeit beginnen 🙂 Beste Grüße!

    1. Sehr schön! Vermutlich könntest du das mit dem Admin umschiffen, wenn du das Script im User-Ordner und nicht im Programm-Ordner “installieren” würdest.

      Ich wünsche dir viel Spass 🙂

  4. Hi Ulrich, musste WordPress updaten. Jetzt kriege ich meinen Blog mit den Beiträgen in das Scriptfenster von press2id. Beim Runterladen der Daten funkt leider der JavaScriptfehler wieder dazwischen. Any idea? Besten Dank!

    1. Liebe Gabimarie

      Ich bin nicht Scripter. Aber eine Idee hätte ich: Hast du das Script im Programm-Ordner statt im Benutzer-Ordner installiert. Dann nämlich würde deine Fehlermeldung Sinn machen. Wenn es das nicht ist, frage ich Gregor (Autor)…

      ligrü
      Haeme

  5. Hi Ulrich , das klingt alles super. Mit großem Interesse habe ich deinen Beitrag in der aktuellen tekom 4/2018 gelesen.
    Ich benutze InDesign CS6, schreibe einen Blog + würde den liebend gerne migrieren. Leider kriege ich keine Verbindung zu meiner Blogwebsite. Fehler: JSON.parse
    Und leider kriege ich auch eine Fehlermeldung beim reproduzieren des Beispiels aus deinem Video:
    JavaScript Fehler!
    Fehlernummer: -2146828218
    Fehlerzeichenfolge: Erlaubnis verweigert.
    Engine: main
    Datei: C:\Users\…\AppData\Adobe\InDesing\Version 8.0\de_DE\Scripts\Scripts Panel\press2id.jsx
    Zeile: 805
    Quelle: app.doScript(systemCmd,ScriptLanguage.VISUAL_BASIC);

    Habe ich was wichtiges übersehen? Besten Dank für deinen Input + beste Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • publishingblog-News
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox

    Noch mehr finden:

    • Thema

    • Technologie

    Dein Gerät ist aktuell offline.