• Thema

  • Technologie

Wie Schweizer Taschenmesser-Produzenten und weniger Bürokratie uns durch die Corona-Krise helfen

Sharing Jobs – wenn Firmen ihre Mitarbeitenden an andere Firmen ausleihen und damit Hochs, respektive Tiefs überbrückt werden können. Ohne Kündigungswellen und Bürokratie. Wie das geht, hat mir Robert Heinzer von der Firma Victorinox erzählt.

Er hat dieses Konzept bereits eingesetzt, als ich noch mit meinen ersten Gehversuchen beschäftigt war. Ein echter Kenner also, wenns ums Thema «Sharing Jobs» geht. Diese Idee war aber nicht nur damals die Lösung, um aus einer Krise zu kommen. Auch heute arbeitet Victorinox mit Sharing Jobs und das Konzept könnte zur Chance werden für viele Firmen in der Corona-Krise.

Hier das Interview:

Herzlichen Dank an Robert Heinzer an dieser Stelle!

Mitarbeitende ausleihen statt entlassen

Sharing Jobs Plattform des VSD Schweiz

Wenig Arbeit? Erhalten Sie bestehende Arbeitsverhältnisse und überbrücken Sie die Flaute, indem Sie Ihre Mitarbeitenden einem anderen Unternehmen ausleihen. Viel Arbeit? Glätten Sie den Peak, indem Sie Mitarbeitende von anderen Firmen einsetzen, die gerade wenig Arbeit haben. Über den kostenlosen Marktplatz von Sharingjobs finden Sie Kooperationspartner für das Mitarbeiter-Sharing.

Noch mehr finden:

  • Thema

  • Technologie

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Aktuelle Jobangebote
  • Grafik / Prepress / Druck / Verpackung / Werbetechnik | Medienjobs und Stellen für Profis

  • publishingblog-News
    jeden Dienstag die neusten Blogposts in deiner Inbox

    Noch mehr finden:

    • Thema

    • Technologie

    Dein Gerät ist aktuell offline.