• Thema

  • Technologie

WordPress nach InDesign: press2id jetzt mit Custom Fields und Custom Post Types

press2id WordPress nach InDesign

press2id bringt Inhalt von WordPress nach InDesign. Gregor Fellenz, der Mann hinter dieser OpenSource-InDesign-Erweiterung, hat kräftig nachgelegt: press2id kann jetzt mit Custom Fields und Custom Post Types umgehen.
Will heissen, press2id kann jetzt weit mehr als magazinartige Blogs automatisiert nach InDesign ausleiten. Im Beispiel hier zeigt Gregor die Befüllung von InDesign-Templates anhand von Platzhalter-Tags am Beispiel eines Kataloges für Biasiada-Biere.

Download

press2id liegt auf GitHub. Im Video zeigt dir Gregor auch, wie du die Erweiterung herunterladen und installieren kannst.

Interview mit Gregor Fellenz

Noch mehr finden:

  • Thema

  • Technologie

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Was denkst du dazu?
yeah!
0
wooow
0
what?
0
meh.
0
hahaha
0
Diskussion

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Aktuelle Jobangebote
  • FEED: publishingblog | Medienjobs und Stellen für Profis

  • Newsletter abonnieren

    Noch mehr finden:

    • Thema

    • Technologie

    Dein Gerät ist aktuell offline